Auch die Linux User Group Stormarn unterstützt alle Bemühungen, die derzeit geltenden Kontaktverbote unbedingt einzuhalten und somit die weitere Ausbreitung  der COVID-19 Pandemie einzudämmen.

Allerdings spüren auch wir, dass es ein grundsätzliches Bedürfnis der Menschen ist, Kontakte zu anderen Menschen zu pflegen, mit ihnen zu sprechen und sie auch gerne zu sehen. Daher haben wir unser monatliches LUG Stormarn Treffen letzten Freitag virtuell auf Basis eines Open Source Videokonferenzsystems durchgeführt. Da uns diese Lösung, die wir auf unserem LUG Stormarn System selber betreiben, dabei so gute Dienste geleistet hat, möchten wir diese Technik auch all jenen Menschen anbieten, welche bislang auf der Suche nach Kontaktmöglichkeiten zu Angehörigen sind.

Daher bietet die Linux User Group Stormarn seine Infrastruktur für Videokonferenzen allen an, welche den Kontakt zu entfernten Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten halten möchten.

Unser Angebot ist für alle kostenfrei im Rahmen unserer vorhandenen Möglichkeiten. Da wir die Infrastruktur in Eigeninitiative und innerhalb unserer Freizeit privat betreiben und finanzieren, können wir allerdings keine Funktionsgarantie übernehmen oder die permanente Verfügbarkeit des Dienstes garantieren. Wir sind jedoch äußerst bestrebt, diesen Service so vielen Menschen wie möglich bereitzustellen.

Erreicht werden kann das freie Videokonferenzsystem der Linux User Group Stormarn unter...

 

https://meet.lug-stormarn.de

 

Für die Nutzung wird lediglich ein aktueller Chrome (empfohlen) oder Firefox (kann je nach Version Audio und Video Probleme verursachen) Browser benötigt. Nachdem man sich mit dem Browser über die o.g. URL verbunden hat, kann man einen Namen für den eigenen Videokonferenzraum frei wählen. Dieser Raumname darf zu diesem Zeitpunkt noch nicht aktiv auf dem System in Verwendung sein (sonst betritt man den schon vorhandenen Raum unter diesem Namen), und er darf keine Leerzeichen oder Sonderzeichen enthalten. Anschließend wird ein Raum mit diesem Namen über "Los" angelegt und ist nun für andere unter der URL https://meet.lug-stormarn.de/<Raumname> erreichbar. Innerhalb des angelegten Raums wird dieser Link auch (rechts unten beim Infokreis) angezeigt und kann an alle per Mail oder Messenger versandt werden, mit denen man gerne mittels Ton- und Videoübertragung in Kontakt bleiben möchte. Auch Treffen mit mehr als zwei Teilnehmern gleichzeitig sind möglich (Gruppenkonferenz). Alle Teilnehmer brauchen lediglich einen aktuellen Webbrowser und müssen beim Aufruf der URL der Nutzung der Kamera und des Mikrofons durch den Browser zustimmen. Die eigene Kamera und das eigene Mikrofon kann auch jederzeit selber während der Konferenz ein- und ausgeschaltet werden. Die beste Audioqualität erhält man beim Einsatz von Headsets (Kopfhörer mit Mikrofon). Auf dem Server der LUG Stormarn werden keine Informationen gespeichert. Ebenso findet die Übertragung verschlüsselt statt. Auf Wunsch kann auch der Zugriff auf den eigenen Raum mittels eines Kennworts geschützt werden. Dieses Kennwort ist dann zusammen mit dem Link zu dem Raum (https://meet.lug-stormarn.de/<Raumname>) allen Teilnehmern mitzuteilen. Sollte es bei der Verwendung des Firefox Browsers zu Audio- oder Videoproblemen während der Konferenz kommen, bitte mit dem Chrome Browser versuchen (dieses Problem ist den Entwicklern von Jitsi Meet bekannt, und sie arbeiten an einer Lösung).

Neben der Nutzung im Webbroser gibt es auch die App "Jitsi Meet" im Apple App Store für iOS und bei Google Play für Android Smartphones und Tablets. Bei diesen Apps tragt in den Einstellungen als Server URL den o.g. Server https://meet.lug-stormarn.de ein, um auch über unseren Server miteinander zu kommunizieren.

Wir ermutigen alle Menschen, mit diesem Service Videokonferenzen mit ihren Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten durchzuführen und unsere bereitgestellte Technik kostenfrei dafür zu nutzen. 

Durch die ebenfalls im Kreis Stormarn und dem Kreis Herzogtum-Lauenburg aktive Initiative Freifunk Südholstein bestehen auch im Landkreis Möglichkeiten, sich kostenfrei per WLAN mit dem Internet zu verbinden. Eine Übersicht über die Standorte dieser ebenfalls von engagierten Freifunkern privat bereitgestellten Knoten finden sich in der Karte des Freifunk Südholstein.

Bei Fragen oder Feedback zu unserem LUG Stormarn Videokonferenzangebot wendet euch gerne per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Info: Für diesen Videokonferenz Service kommt  die Open Source Software Jitsi Meet zum Einsatz.